FAMILIE & FREIZEIT

27.11.2018

Bloß keine Socken: die unbeliebtesten Weihnachtsgeschenke

Ein Lichtermeer lässt jedes Haus erstrahlen. Überall duftet es verführerisch nach frisch gebackenen Plätzchen. Voller Spannung erwarten die Jüngsten die Ankunft des Weihnachtsmanns. Zur Weihnachtszeit liegt ein besonderer Zauber in der Luft. Die Suche nach passenden Geschenken bereitet jedoch auch Stress. Was tun, wenn die auserwählten Präsente ein Reinfall sind? Wir verraten, welche Geschenkideen Frust unter dem Weihnachtsbaum erzeugen.

FAMILIE & FREIZEIT

05.12.2013

Kommerzblüte Dresdner Neustadt?

Es wird sie immer geben, die Nörgler, die Rückwärtsgewandten, die sich stets die guten alten Zeiten zurückwünschen und argwöhnischen Blickes jede noch so kleine Veränderung bekläffen. Leben, so viel steht wohl fest, heißt immer auch Veränderung. Doch wenn Veränderung anfängt nach Repression zu riechen, wird es heikel.

FAMILIE & FREIZEIT

27.11.2013

Terra Dresda Incognita

Ich bin in Dresden geboren. Trotzdem kenne ich außer Löbtau und Gorbitz (meine Hooliganjahre von 0 bis 19) und der Neustadt (wo ich in diesen Tagen mit dem Hund ausgehe und im Alaunpark Dreijährigen Rilke vorlese) von dieser Stadt nahezu nichts. Ein bisschen von Dresdens Mitte habe ich natürlich auch schon gesehen, die Frauenkirche und all das andere von Disney. Dass ich also praktisch nichts von dieser Stadt kenne, ist peinlich. Schon 1991 präsentierte mir mein Großvater bei einem Spaziergang durch den Tharandter Wald eine Lösung für dieses Dilemma.

FAMILIE & FREIZEIT

25.11.2013

Hilfe, meine Tochter ist ein Mädchen!

Warum spielen Mädchen nicht mit Superman? Der kann wenigstens fliegen! Der ist ein Held! Prinzessinnen hingegen nicht. Barbies schon gar nicht, es sei denn, sie tragen das Kostüm von Wonder Woman. In den Augen eines Vaters wäre es eine tolle Sache, würde das Töchterchen nicht dem quäkenden Stoffhund, sondern einem richtig monströsen Roboter, der laufen kann, hinterherkriechen. Aber so ist es leider nicht. Also was schenkt man dem Töchterchen nun zu Weihnachten, ohne Prinzessinnen ertragen zu müssen?

FAMILIE & FREIZEIT

21.11.2013

Romanovski (Foto: PR)
PR

Hereinspaziert, Manege frei!

Über dreißig Künstler aus acht Ländern kommen nach Dresden und bieten ein Programm, das lustig wie unterhaltsam ist und erneut das beste Zirkusevent des Jahres verspricht.

FAMILIE & FREIZEIT

17.10.2013

Ein Symbol für die Sternenkinder (Foto: angieconscious_pixelio.de)
angieconscious

Mein Sternenkind

Ich bin Vater einer sechsjährigen Tochter. Und wenn das Schicksal seine Würfel ein wenig anders in die Gegend geschleudert hätte, wäre ich ebenso Vater eines zweiten Kindes. Der Konjunktiv ist manchmal ein grausames Ding.

FAMILIE & FREIZEIT

04.10.2013

Die Jagd nach dem Lebendigen im Toten

Hinter modernen Kunststofffenstern gähnen schwarze Höhlen, die Einfahrt ist zugewuchert. Das ist es, was Frank und Robert aus Dresden reizt.

FAMILIE & FREIZEIT (PR)

01.10.2013

Elberadweg: Dresden und Umgebung auf dem Drahtesel erleben

Wer das Radfahren liebt, der sollte den Elberadweg auf jeden Fall einmal befahren. Denn man kann nicht nur Wandern in Dresden und Umgebung, sondern auch Radeln. Auf einer Länge von 840 Kilometern führt der Weg entlang der Elbe von der Nordsee bis hin zur tschechischen Grenze. Vielfältige Landschaften und kulturelle Besonderheiten sorgen für einzigartige und unvergessliche Erlebnisse, während man seinem Körper und Geist an der frischen Luft etwas Gutes tut. Da der Weg sehr gepflegt und eben ist, kann er auch sehr gut von Kindern, Anfängern und älteren Menschen befahren werden.

FAMILIE & FREIZEIT

01.10.2013

Manns genug

Männer und Frauen werden sich nie verstehen. Dabei hat die Natur es doch ganz geschickt gerichtet, dass wir uns eigentlich prima ergänzen. Eigentlich. Keine andere Spezies rollt ständig die Gender-Debatte auf dem Blech aus, um den Kuchen dann auf's Männerhaupt zu klatschen. Frauen sind, wie sie sind. Lassen wir den Burschen doch dieselben Rechte.

FAMILIE & FREIZEIT

30.09.2013

Die Prinzessin auf dem Kletterturm

Ein normaler Herbsttag im normalen Dresden. Nach einem normalen Arbeitstag holte ich meine normale Tochter ab, um mit ihr auf einen ganz normalen Spielplatz ein normalen aber schönen Nachmittag zu haben. Soweit der Plan.