BÜHNE & MUSIK

15.02.2013

Das Leben als Blondine

(Foto: Hans-Ludwig Böhme)
(Foto: Hans-Ludwig Böhme)

Ob nun in Gesellschaft oder Politik, der „blonde Faden“ zieht sich quer durch Birgit Schallers neues Soloprogramm „Alarmstufe Blond“. Spielend, singend und parodierend bringt sie dem Publikum dabei die Sichtweisen von Blondinen wie Marilyn Monroe, Marlene Dietrich oder Daniela Katzenberger näher. Beim nunmehr zweiten Soloprogramm nach „Letzter Schrei“, sieht Birgit Schaller es erneut als eine Herausforderung, auf der Bühne alles allein bestreiten zu dürfen und auch zu müssen. Tatkräftig unterstützt wird sie dabei von den Musikern Thomas Wand, Christoph Hermann und Sascha Mock – mit 14 Liedern werden sie das Programm musikalisch unterstreichen. Hausautor Wolfgang Schaller schrieb das Textbuch, Textbeiträge lieferten Kabarettist Peter Ensikat und Autor Philipp Schaller.
Birgit Schaller, bekannt aus Programmen wie „Gallensteins Lager“, „Morgen war’s schöner“, oder „Café Sachsen: Renoviert“, ist schrill, komisch, frech. Mal laut, mal leise begeistert sie mit einer wahrhaft breiten Palette an Rollen immer wieder ihr Publikum.

Es empfiehlt sich rechtzeitig Karten zu sichern!

Voraufführungen
am 27. Februar 2013, 1./5. und 6. März 2013, je 19:30 Uhr,
So, 3. März 2013, 16 Uhr;
Premiere am 7. März 2013, 19:30 Uhr
Karten unter: Tel.: 0351 / 4 92 55 55 oder online: www.herkuleskeule.de

Zurück