BÜHNE & MUSIK

26.02.2013

Andrea Kathrin Loewig freut sich auf Dresden, hier mit Regisseur und Autor Mario Eick. (Foto: Zänker)
(Foto: Zänker)

Musikalisches Schauspiel mit Andrea Kathrin Loewig

Ab dem 1. März kann man Andrea Kathrin Loewig, bekannt aus „In aller Freundschaft“, von einer ganz anderen Seite sehen. Dann tauscht sie den Arztkittel gegen Strapse und Korsage und verkörpert in der bisher einzigen Fortsetzung des „Blauen Engels“ die verführerische Varietékünstlerin Lola.  Auch Präsident Ebers (Helmut Krauss) erliegt ihrem Charme und setzt seine politische Karriere aufs Spiel.

Das musikalische Schauspiel entführt gleichermaßen in die Halbwelt des Varietés und in die Manege des politischen Zirkus. Es handelt von Verführungskunst und Amüsement, von Macht und Intrigen. Mit ihrer Figur der Lola zeigt Andrea Kathrin Loewig, wie es hinter den Kulissen der Macht zugeht und macht doch Hoffnung, dass die großen, echten Gefühle am Ende stärker sind als pure Kalkulation, Karriere- und Machtstreben.
In der Rolle der Lola ist Andrea Kathrin Loewig auch als Interpretin wunderbarer Klassiker des Tonfilmschlagers zu erleben, von „Kann denn Liebe Sünde sein“ bis „Nur nicht aus Liebe weinen“.

Vorstellungen (Beginn jeweils 19:30 Uhr)
1.-3. März
8.-10. März
15.-17. März
22.-24. März
Ort: SARRASANI Theater, Straßburger Platz, 01307 Dresden

Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen,
unter Telefon 01805-570070 oder www.eventim.de
Preiskategorien: 32/ 39/ 49 Euro inkl. MWSt. und VVK

Regie:                                Mario Eick
Musikalische Leitung:   Hannes Ferrand
www.lola-revue.de

Zurück