BÜHNE & MUSIK

09.02.2013

Partikel des Wahnsinns auf dem Theaterkahn

(Foto: Carsten Nüssler)
(Foto: Carsten Nüssler)

Der Autor des Stückes warnt: „Dieser Abend ist kein Ratgeber, man kann nicht lernen, wie man irgendwas richtig macht.“ Wer also seine Kenntnisse in Liebes- und Sexualkunde kurz vor dem Valentinstag auffrischen möchte, sollte sich vom Titel nicht täuschen lassen. Die Komödie von Stefan Schwarz „War das jetzt schon Sex?“ beschäftigt sich eher mit den „Partikeln des Wahnsinns, die es auch in der allerlieblichsten Beziehung gibt.“ Und fast scheint es, als würde der verzweifelte Bühnenprotagonist davor kapitulieren. Aber eben nur fast. Letztendlich kann man von ihm lernen, wie man wenigstens nach außen hin lässig rüberkommt, wenn man wieder alles falsch gemacht hat.

Peter Kube gibt sich den Liebesverunsicherten glaubwürdig und nonchalant. Sein knapp zweistündiger Monolog gerät in keiner Minute zu langatmig, der Sprachwitz erreicht fantastische Höhen und das Publikum jubelt. „War das jetzt schon Sex?“ auf dem Theaterkahn ist also eine absolute Empfehlung für alle, selbst für jene, die diese programmatische Frage ohne Zögern zu beantworten wissen.

War das jetzt schon Sex?
- Frauen, Familie und andere Desaster -
von Stefan Schwarz
Mit Peter Kube

Termine: 9. Februar 2013, auch am 20. und 21. März 2013
Karten unter Telefon: 0351/4969450 oder online:
www.theaterkahn.de/kahn/karten

Zurück