BÜHNE & MUSIK

10.02.2013

(Foto: PR)
(Foto: PR)

Schuberts „Winterreise“ im ganz neuen Licht

Langsam dürfen sich die langersehnten Frühlingsgefühle einstellen – die Tage werden heller, die Sonne scheint immer häufiger. Doch so ganz ist der Winter noch nicht vorüber. Ihn von seiner lyrisch-musikalischen Seite erleben kann man nächsten Sonnabend, ab 19 Uhr im Festsaal des Barockschlosses Reinhardtsgrimma. Unter dem Motto „Poesie der Romantik“ fällt es dann vermutlich nicht schwer, ihn nach dem Abschied gut in Erinnerung zu behalten. Es erklingt Franz Schuberts Liederzyklus „Winterreise“ op. 89. Die Dresdner Altistin Britta Schwarz wird bei diesem Programm vom Leipziger Gewandhausorganisten Michael Schönheit am Hammerflügel begleitet. Die Veranstalter unterstreichen: „Der historische Hammerflügel unterscheidet sich im Vergleich zum modernen Klavier durch einen etwas obertönigen, zurückgenommenen und nachhallenden Klang. Tief liegende Akkorde zeichnen sich bedeutend heller und durchsichtiger ab. Anders als beim Cembalo erlaubt die Hammermechanik eine sehr nuancierte Ausdrucksweise. Darum erscheinen die Interpretationen auf einem solchen historischen Instrument für den Zuhörer in einem ganz neuen Licht.“

Die „Winterreise“ von Franz Schubert gilt neben seinem Zyklus „Die schöne Müllerin“ als Höhepunkt der Gattung des Liederzyklus bzw. des Kunstliedes.

Tipp: Erstmals in diesem Jahr wird zu allen Schlosskonzerten ein Reiseservice zwischen Dresden und Reinhardtsgrimma mit verschiedenen Haltepunkten in der Landeshauptstadt angeboten, Voranmeldung und Informationen telefonisch 0351/312729-13 bzw. per Mail unter tickets@artboheme.de.

Konzerteintritt: 25 EUR/ 15 EUR (erm.) | Freie Platzwahl
Abendkasse 45 Minuten vor Beginn (im Schloss)
Kartenvorverkauf an der Konzertkasse Dresdner Kreuzkirche, An der Kreuzkirche 6, 01067 Dresden, Telefon: 0351/4965807 oder per E-Mail: konzertkasse@kreuzkirche-dresden.de

Zurück