ESSEN & TRINKEN

29.12.2012

Sarrasani (Foto: dmo)
dmo

Sarrasani: Blick in die Vergangenheit

Wenn die Tage immer kürzer und dunkler werden, breitet sich fast zeitgleich mit der Kälte unbemerkt auch die Wehmut aus. Man blickt mit Melancholie zurück und voller Sehnsucht nach vorn, man ist mal betrübt, mal überschwänglich.

Auch André Sarrasani schaut bewegt zurück und nach vorn, allerdings nicht nur weil es gerade sehr weihnachtet. Er erinnert sich und sein Publikum an die wechselvolle und zuweilen gar verhängnisvolle Geschichte des Zirkusunternehmens, dessen Leitung er 2000 übernahm – als sechster Direktor in der 110-jährigen Familientradition. Dieser wird seit Ende November mit einer fulminanten Dinner-Show unter dem Titel „Jubilée“ gehuldigt.
„Reisen Sie mit uns in die Vergangenheit und erleben Sie, mit welch spektakulären Darbietungen Sarrasani weltberühmt wurde, warum uns diese Geschichte so bewegt und welch großen Platz Sie, liebes Publikum, in ihr einnehmen“, lautet die Einladung Sarrsanis, die bis zum 17. Februar 2013 gilt und der man unbedingt folgen sollte: Ob vor dem Weihnachtsfest oder danach, ein Fest für Augen und Herzen ist die international besetzte Show allemal, eine Freude für den Gaumen obendrein.

Mirko Reeh und sein Team servieren in den Pausen vorzügliche und kräftigende vier Gänge, damit das Publikum bei allen kurzweilig aufeinanderfolgenden Auftritten gebührend mitfiebern und applaudieren kann. Schließlich dauert der Abend im golden schimmernden Sarrasani-Zelt gut vier Stunden und ist aufs Schönste nervenaufreibend. Charmante Gentlemen-Jonglage, kühne Luftakrobatik, spirituelle Erscheinungen, unglaubliche Fingerfertigkeiten und vieles mehr – die aktuelle Show im Sarrasani Trocadero Dinner-Variétheater ist tierisch gut, tänzerisch schwungvoll und selbstironisch sentimental.

Karten und weitere Informationen unter:
Telefon 0351 / 6465056 oder www.sarrasani.de

Zurück