FAMILIE & FREIZEIT

06.05.2013

Beständigkeit im Wandel der Zeit (Foto: Verkehrmuseum Dresden)
(Foto: Verkehrmuseum Dresden)

Beständigkeit im Wandel der Zeit

„Vergangenheit erinnern – Zukunft gestalten: Museen machen mit!“, so lautet das Motto des Internationalen Museumstages 2013, der am 12. Mai gefeiert wird. Wie keine andere Institution bewegen sich die Museen an der Schnittstelle zwischen Vergangenheit und Gestaltung von Zukunft. Es gehört zu den ureigensten Aufgaben der Museumsarbeit, das kulturelle Erbe zu bewahren, auszustellen und zu vermitteln.

Von Frances Heinrich

Das Museum schafft damit Identität und gibt Beständigkeit in einer sich schnell wandelnden Zeit. Gleichzeitig ist es auch ein Ort, um sich mit der Gegenwart und Zukunft auseinanderzusetzen. „Die Museen von heute sind auf vielerlei Ebenen am Puls der Zeit.“, so der Präsident des Deutschen Museumsbundes, Dr. Volker Rodekamp. „Technische Innovationen haben schon lange Einzug in die Sammlungen und Ausstellungen der Museen gehalten. Neue Medien werden verstärkt genutzt, um gerade jüngere Zielgruppen zu erreichen und mit den Besuchern in eine neue Form des Dialogs zu treten.“
Technische Innovationen hat das Dresdner Verkehrsmuseum nicht nur im eigenen Museumsbetrieb, sondern auch als Thema seiner Ausstellungen. Deshalb gibt es hier extra zum Museumstag ein buntes Programm.

10-12 Uhr
Die Blue Dragons Jazzband eröffnet den Internationalen Museumstag im Verkehrsmuseum.

11 Uhr
„Vom Pferdeklo aufs Stalldach“, Sonderführung zur Geschichte des JOHANNEUMS vom Marstall zum Verkehrsmuseum

15 Uhr
„Die Welt der Zugpferde“, Familienführung

16 Uhr
„Der fahrende Bauer – Fuhrmannslieder und Dorfweisheiten“, Sebastian Lohse mit seinem humorvollen Programm aus dem prallen Bauernleben

10-18 Uhr
Fliegen im Helikopter-Simulator!
Selbst am Steuer sitzen und das ultimative Fluggefühl am Boden erleben – eine perfekte Illusion in einem lebensgroßen Hubschrauber vom Typ EC 135.

10.30/13.30/16.30 Uhr
„Fahrt frei!“ auf der 325 m² großen Modelleisenbahnanlage Spur 0

11-17 Uhr zur vollen Stunde
Filmvorführung „DRESDEN – Alte Pracht und neuer Glanz“, bewegte Stadtgeschichte 1913-2007 zu Land, zu Wasser und aus der Luft

Zurück