FAMILIE & FREIZEIT

31.01.2013

Hugh Jackman und Anna Hathaway als Jean Valjean und Fantine (Foto: PR)
(Foto: PR)

Gala-Premiere und Les Misérables im UCI

Die bereits mit drei Golden Globes ausgezeichnete Verfilmung des Musicals „Les Misérables“ feiert am 9. Februar große Gala-Premiere im Rahmen der Berlinale. Im UCI wird sie mehr als zehn Tage vor dem offiziellen Bundesstart auf der großen Leinwand gezeigt.

Es ist eines der berühmtesten Broadway-Musicals aller Zeiten. Nun verfilmte der Regisseur Tom Hooper („The King´s Speech“) Victor Hugos Klassiker um Kampf, Träume, Hoffnung und Liebe. Er verbindet atemberaubende Bilder und grandiose Musik zu einem Film, der dem Besucher den bekannten Stoff auf aufregende Weise neu erleben lässt. Stars wir Hugh Jackman, Anne Hathaway, Russell Crowe, Sasha Baron-Cohen, uvm. laufen zu gesanglicher und schauspielerischer Höchstform auf, und nehmen den Zuschauer mit auf eine emotionsgeladene Reise ins revolutionäre Frankreich des 19. Jahrhunderts: Obwohl er seine langjährige Haftstrafe verbüßt hat, wird Jean Valjean (Hugh Jackman) noch jahrzehntelang von dem gnadenlosen Polizeibeamten Javert (Russell Crowe) verfolgt und in den Untergrund getrieben. Valjeans Leben ändert sich erst schlagartig, als er Cosette (Amanda Seyfried), die Tochter der Arbeiterin Fantine (Anna Hathaway), in seine Obhut nimmt.
Vor Filmbeginn wird die Gala-Premiere ab 20.30 Uhr live übertragen. Um 21 Uhr folgt dann die Premiere des Films. Am Empfang erhält jeder Besucher einen Begrüßungs-Sekt.

9. Februar 2013, ab 20.30 Uhr
UCI Kinowelt
Tickets: 12 Euro zzgl. Zuschläge, an der Kinokasse oder unter www.UCI-KINOWELT.de

Zurück