FAMILIE & FREIZEIT

08.09.2014

Grillen im Park – was ist erlaubt?

Foto: pixabay.com
Foto: pixabay.com

In der Sonne relaxen und beim Grillen die letzten Sommerabende genießen? In einem schönen Park geht das am besten. Doch wenn man an der falschen Stelle grillt, kann das richtig teuer werden. In Dresden sind öffentliche Grillplätze beispielsweise auf der Altstädter Seite im Open-Air Ostragehege sowie an der Marienbrücke und der Albterbrücke erlaubt.

Die Grillplätze an der Elbe und in den öffentlichen Grünanlagen sind von der Stadt Dresden mit einem Schild gekennzeichnet. Hier kann kostenfrei mit eigenem Gerät gegrillt werden. An diesen Orten können Sie in Dresden einen Grillabend verbringen:

Altstadt

- Ostragehege (Open-Air-Gelände)
- Elbufer an der Marienbrücke (Volksfestgelände)
- Elbufer an der Albertbrücke 1
- Elbufer an der Albertbrücke 2

Neustadt

- Alaunplatz
- Elbufer an der Albertbrücke
- Elbufer unterhalb des Rosengartens
- Elbufer an der Saloppe
- Elbufer an der Marienbrücke

Prohlis

- Grünanlage am Rudolf–Bergander-Ring

Cotta

- Volkspark Briesnitz

Gänzlich untersagt ist das Grillen beispielsweise im Großen Garten in Dresden. Wird das Ordnungsamt auf Sie aufmerksam, kann es teuer werden. Die Stadt Dresden erhebt bei unerlaubtem Grillen ein Bußgeld bis zu 1000 Euro. In der Regel kann jedoch mit einem Bußgeld von 20 Euro gerechnet werden. Des Weiteren wird jeder Grillfan gebeten die Landschaftsschutzverordnungen einzuhalten. An der Elbe dürfen zum Beispiel keine Autos geparkt werden und der Müll ist an dieser Stelle auch nicht zu entsorgen.

Grill-Regeln für öffentliche Plätze

Erste Grundregel ist, dass wieder mitgenommen wird, was mitgebracht wurde. Grillfans müssen dafür sorgen, dass Grünflächen nicht beschädigt oder beschmutzt werden. Andere Personen sollten durch den Rauch auch nicht belästigt werden. Von Einweg-Grills ist eher abzuraten, da diese auf dem Boden liegen und das Gras beschädigen können. Offenes Feuer ist ebenfalls untersagt und der Grill muss auch immer beaufsichtigt werden. Nach dem Grillen sollte die Glut vollständig gelöscht werden. Wenn Sie auf diese Regeln im Park achten, steht dem Grillvergnügen nichts mehr im Weg.

Mehr zum Thema Essen & Trinken in Dresden

Zurück