FAMILIE & FREIZEIT

19.08.2019

Vorfreude auf die EM 2024 - welche Erwartungen haben die Dresdner an den Fußball?

Fußballspiele gehören in Dresden zu den am meisten besuchten sportlichen Ereignissen. Vor allem internationale Begegnungen werden mit Vorfreude erwartet. In fünf Jahren findet die Fußball-Europameisterschaft wieder in Deutschland statt. Nach dem WM-Debakel der Nationalmannschaft ist die Selbstwahrnehmung deutscher Fußballsportler wieder gestiegen. In Deutschland als Gastgeberland sieht man der EM 2024 mit Spannung entgegen.

Ein zweites Sommermärchen?

Sport und Unterhaltung haben in Dresden einen hohen Stellenwert. Ein Party-Wochenende, wie beim Stadtfest, ist für die meisten Einwohner eine willkommene Gelegenheit, mit Familie und Freunden zu feiern. Das Motto „Die Welt zu Gast bei Freunden“ prägte auch die Fußball-Weltmeisterschaft, die 2006 in Deutschland ausgetragen wurde. Die Bundesrepublik präsentierte sich damals als weltoffenes und gastfreundliches Land. Deshalb ist die WM als „Sommermärchen“ vielen Dresdnern in guter Erinnerung geblieben. Derzeit ist die Hoffnung, dass die EM 2024 die Menschen verschiedener Länder durch die Liebe zum Fußballsport wieder zusammenbringt, entsprechend groß. Als wichtigste Voraussetzung für die erfolgreiche EM-Teilnahme Deutschlands gilt jedoch, dass der DFB wieder an Glaubwürdigkeit gewinnt. Darüber hinaus muss auch die Leistung der deutschen Nationalmannschaft stimmen, sodass die Chance auf den Gewinn der Europameisterschaft 2024 nicht nur ein Wunschtraum bleibt. Durch ein Aus in der Vorrunde würde die Stimmung auf den Nullpunkt sinken und dazu beitragen, dass sich möglicherweise zahlreiche Fußballfans von ihrem bevorzugten Sport abwenden. Die Aufgabe der sportlichen Führung muss deshalb darin bestehen, eine leistungsstarke und konkurrenzfähige Mannschaft aufzubauen. Deutschlands Position vor der Fußball EM 2024 wird von Fachleuten zwar als positiv eingeschätzt, dennoch ist das Spielerpotenzial noch ausbaufähig. Für die EM 2024 müssen in Deutschland keine neuen Fußballstadien gebaut werden, da der Großteil deutscher Spielstätten relativ neu ist oder bereits im Vorfeld der Weltmeisterschaft 2006 renoviert wurde.

Moderne Fußballstadien in deutschen Großstädten

In welchen Stadien gespielt wird, war in den Medien schon jetzt zu erfahren. Demnach finden die Spiele unter anderem im Hamburger Volksparkstadion, im Rheinenergiestadion in Köln, in der Commerzbank Arena in Frankfurt am Main sowie in der Stuttgarter Mercedes-Benz Arena statt. Darüber hinaus werden sich die besten Fußballmannschaften Europas im Olympiastadion in Berlin sowie in der Münchner Allianz Arena gegenübertreten. Das Berliner Olympiastadion, das anlässlich der Olympischen Sommerspiele 1936 eröffnet wurde, zählt zu den ältesten deutschen EM-Stadien. Auf den Rängen der Heimspielstätte von Hertha BSC Berlin finden rund 74.475 Zuschauer Platz. Da das Berliner Stadion zuletzt zwischen 2000 und 2004 renoviert wurde, sind wohl keine weiteren Modernisierungsmaßnahmen notwendig. Es wird damit gerechnet, dass das Finalspiel der EM 2024 in Berlin ausgetragen wird. Die erst im Jahr 2005 eröffnete Allianz Arena in München ist eines der modernsten Fußball-Stadien der Welt. Das Markenzeichen des Stadions, die Luftkissen-Fassade, kann in verschiedensten Farben beleuchtet werden, sodass sich den 70.000 Zuschauern ein farbenfrohes Spektakel bietet. Die spannenden Begegnungen können auch auf den im Stadion installierten beiden jeweils 200 Quadratmeter großen Videobildschirme verfolgt werden. Die Münchner Allianz Arena war Austragungsort des Champions League Finalspiels 2012. Bei der Fußball-EM 2024 werden voraussichtlich wichtige Spiele dort ausgetragen.

Zurück