WIRTSCHAFT & HANDEL

26.05.2013

(Foto: Rainer Sturm / pixelio.de)
Rainer Sturm/pixelio.de

„Die Neuheiten nach Sachsen“

Am 31. Mai und 1. Juni findet in den Hallen der Messe die ISH Nachlese Dresden statt. Auf dieser Fachmesse für das sächsische Handwerk im Bereich Heizung, Sanitär und Klima präsentieren sich mehr als 170 Aussteller auf insgesamt um die 6.000 Quadratmetern Fläche. Kaum zu glauben, dass diese Großveranstaltung einst von nur fünf Großhändlern ins Leben gerufen worden ist.

1997 begann die Erfolgsgeschichte der ISH-Nachlese Dresden. Mit etwa 50 Ausstellern auf gerade einmal 500 Quadratmetern begann das Messeformat. Ein Großhändlerquintett hatte 1997 die Idee, Neuheiten aus der Branche rund um die Heizungs-, Sanitär- und Klimagewerke nach Sachsen zu bringen. Aktuelle Trends und Technologien sollten Industrie und Handwerker zueinander führen, auf dass im Zuge der Messe ein reger fachlicher Austausch stattfinde.
Das Unternehmen ist geglückt. Seit 2001 schlägt die Fachmesse ihr Domizil regelmäßig am Messering auf und zählt über 5.000 Besucher.
Das Angebot der ISH Nachlese ist natürlich vielfältig: Das Bad ist als Erlebniswelt ein wesentlicher Schwerpunkt. Design- und wellnessorientierte Baddesigns treffen auf innovative Lösungen der Sanitärindustrie, wie beispielsweise zur Aufbereitung von Ab- zu Trinkwasser. Im Mittelpunkt stehen auch Themen wie Wege zur Senkung des Wasserverbrauchs.
Moderne Heiz- und Klimatechnologien prägen die Angebotswelten in den Bereichen Energie, Gebäude und Klima. Nachhaltigkeit, Effizienz und erneuerbare Energien sind auch hier die Prioritäten in der Betrachtung, die von Solarthermie, Fotovoltaik über Biomasse, Wärmepumpen, Holz- und Pelletsfeuerung bis zum modernen Kachelofen und solargestützten Klimasystemen reicht. Die Installationstechnik stellt zur ISH Nachlese neue Systemlösungen und Materialien vor.
Zur Fachmesse treffen Unternehmensinhaber und Geschäftsführer von Handwerksbetrieben auf Ingenieurbüros und Fachplaner. Auch für den Nachwuchs des Handwerks im Bereich Heizung, Sanitär und Klima ist die Messe Pflicht: Handwerksgesellen und Auszubildende können hier die aktuellsten Entwicklungen ihrer Berufsbranche entdecken und vielleicht auch mit dem ein oder anderen künftigen Arbeitgeber oder Kooperationspartner ins Gespräch kommen.

ISH Nachlese Dresden, 31. Mai & 1. Juni 2013
Messe Dresden
geöffnet: Freitag von 9 bis 18 Uhr, Samstag von 9 bis 16 Uhr
Eintritt frei

Zurück