WIRTSCHAFT & HANDEL

02.04.2013

(Abb: PR)
PR

Geschichten, die das Handwerk schreibt

Friseure schneiden nicht nur Haare, sie retten damit auch das nächste Date. Kfz-Mechatroniker reparieren nicht nur Motoren, sondern lassen auch die Herzen von Autofans höher schlagen. Kurzum: Mit ihrem Können machen Handwerker den Alltag ein Stückchen schöner und lebenswerter. Das ist die Botschaft der Imagekampagne des deutschen Handwerks, die seit März im wahrsten Sinne des Wortes plakativ an die Öffentlichkeit getragen wird.

Von Frances Heinrich

Auf mehr als 9.000 Flächen in über 160 deutschen Städten macht das Handwerk mit den neuen bildstarken Plakatmotiven bundesweit auf sich aufmerksam. Stellvertretend für die Höchstleistungen, die mehr als fünf Millionen Handwerker aus über 130 Gewerken täglich vollbringen, erzählen die Plakatmotive vier handwerkliche Geschichten. Etwa die der Bäcker, die nicht einfach Brötchen backen, sondern ihren Kunden einen perfekten Morgen servieren.
Um die Motive so authentisch wie möglich zu gestalten, wurden sie nicht in einem Studio, sondern direkt in den Betrieben beziehungsweise an den Arbeitsplätzen geschossen. In Szene gesetzt wurden die Aufnahmen vom renommierten Werbefotograf Hans Starck, der unter anderem bereits für VW und Opel, die Frankfurter Allgemeine Zeitung oder die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte hinter der Kamera stand.
Damit die Kampagne auch den Handwerkern direkt nutzbar gemacht werden kann, gibt es rund um die werblichen Motive auch zahlreiche Zugaben für die tägliche Arbeit. So erklärt eine Handreichung für Betriebe, Organisationen und Verbände beispielsweise, wie man „in fünf Schritten zum Kampagnenmeister“ werden kann, denn jeder Betrieb, der die Imagekampagne des deutschen Handwerks nutzt, profitiert von der Größe und Präsenz der gesamten „Wirtschaftsmacht von nebenan“ und wird deshalb stärker wahrgenommen.
Neu ist nicht nur die diesjährige Gestaltung der Kampagne, sondern auch das dazugehörige Magazin, das seine Leser mit Bildern, Fakten und Geschichten auf eine Reise durch Deutschlands Handwerk nimmt und der „Vielfalt, Modernität, Innovationskraft, Leistungsstärke, Zukunftsfähigkeit und Bedeutung des Handwerks“ Nachdruck verleiht.
Um Mitgliedsbetrieben bei der Umsetzung der Imagekampagne direkt unter die Arme zu greifen, hat die Handwerkskammer Dresden die wichtigsten Fragen hierzu in einem kompakten Leitfaden zusammengefasst. Warum überhaupt eine solche Aktion? Was bringt mir als Handwerker das? Wie kann ich die Ideen für meinen Betrieb nutzen? Und in welchen Bereichen der Kampagne engagiert sich auch die Handwerkskammer? Im Informationsflyer gibt es darauf die passenden Antworten.

Mehr Informationen unter www.handwerk.de

Zurück