WIRTSCHAFT & HANDEL

17.11.2016

Foto: pixabay.com

Schulden in Sachsen: welche Großstadt hat die Nase vorn?

Hierzulande ist es nicht ungewöhnlich, dass Großstädte unter Schulden im sechs- oder siebenstelligen Bereich leiden. Allerdings sind die finanziellen Verhältnisse alles andere als homogen. Bewegt sich der Schuldenstand in vielen Städten im hohen Millionenbereich, sind andere Metropolen fast schuldenfrei. Ein gutes Beispiel für diese Kluft ist das Bundesland Sachsen.

Leipzig hat in Sachsen die höchsten Schulden

Der sächsische Spitzenreiter in punkto Schulden ist die Messestadt Leipzig. Den Auswertungen des Finanzministeriums zufolge belief sich der Schuldenstand Leipzigs Ende 2015 auf etwa 686 Millionen Euro. Diese Summe beträgt bei einer Pro-Kopf-Berechnung 1.281 Euro pro Einwohner. An zweiter Position reiht sich Chemnitz ein. Mit einem Schuldenstand von 200 Millionen Euro berechnet sich der Anteil pro Einwohner auf etwa 826 Euro. Beinahe schuldenfrei ist die Landeshauptstadt Dresden, die ihre Schuldenfreiheit im Jahr 2006 durch den Verkauf der kommunalen Wohnungsgesellschaft erlangte. Die Rückstände belaufen sich im sachseninternen Vergleich auf nur 4,6 Millionen Euro. Dementsprechend liegt der Anteil je Einwohner bei 9 Euro.

Große Unterschiede zwischen den Landkreisen

Der Vergleich der Landkreise gibt ein ähnliches Bild ab. Weist Nordsachsen einen Schuldenstand von ungefähr 104,6 Millionen Euro – das entspricht einer Pro-Kopf-Verschuldung von 530 Euro – auf, bewegt sich die Schuldensumme im Landkreis Zwickau bei 18,8 Millionen Euro bzw. 58 Euro pro Person. Insgesamt wies der Freistaat Sachsen im Jahr 2015 einen Schuldenstand von knapp 11,3 Millionen Euro auf. Die Entwicklung zeigt, dass die Schulden in Sachsen generell trotzdem langsam sinken. Diese Tendenz ist dem Umstand geschuldet, dass der Freistaat keine neuen Schulden mehr aufnimmt und jedes Jahr viele Millionen Euro in die Tilgung investiert.

Keine Sorge für Privatpersonen

Private Schuldverhältnisse sind von dieser Statistik nicht betroffen. Damit man aber erst garnicht in die Schuldenfalle tappt gibt es hier ein paar Tipps zum Richtigen Umgang mit Geld.

Zurück