Wohnungsgenossenschaften in Dresden

 

Wohnungsgenossenschaften Dresden (Foto: Jakob Ehrhardt/pixelio.de)
Foto: Jakob Ehrhardt/pixelio.de

Die Wohnungsgenossenschaften in Dresden bieten attraktiven Wohnraum zu bezahlbaren Preisen. Der Genossenschaftsgedanke sorgt für ein moderates Mietniveau und sichert den Inhabern der Anteilsscheine zugleich eine sichere Rendite. Die Immobilien gehören zu großen Teilen den Mitgliedern der Genossenschaft und damit letztlich den Mietern selbst. Hier stehen also keine kurzfristigen Renditeerwartungen privater Investoren oder börsennotierter Unternehmen im Mittelpunkt. Vielmehr geht es um den langfristigen Erhalt der Objekte und um zufriedene Mieter. Um ihr Angebot für neue Mieter interessant zu halten, investieren die Wohnungsgenossenschaften auch in Dresden laufend in ihre Häuser. Immer wichtiger werden dabei eine Verbesserung der Energiebilanz und die Herstellung von Barrierefreiheit.